Energieausweis nach EnEV, Pflichten ab 01.05.2014!

Seit dem 1. Januar 2009 gilt der Energieausweis für alle Wohnimmobilien, die vermietet oder verkauft werden und soll über den Energieverbrauch der Immobilie informieren. Auch nach fünf Jahren war bisher das Interesse am Energieausweis eher gering. In den seltensten Fällen wurde von Interessenten oder Käufern danach gefragt.

Seit dem 01. Mai 2014 ist die novellierte Energieeinsparverordnung EnEV in Kraft getreten. Verkäufer und Vermieter müssen nun dem Käufer bzw. neuen Mieter den Energieausweis verpflichtend übergeben und diesen bereits bei der ersten Besichtigung vorlegen.

Beim Energieausweis unterscheidet man zwischen dem verbrauchsorientierten Energieausweis, der den tatsächlichen Energieverbrauch der letzten drei Jahre eines Nutzers ausweist und dem bedarfsorientierten Ausweis, der den Gebäudezustand erfasst und den prognostizierten Energiebedarf dokumentiert.

Eine Energieausweispflicht besteht für Eigentümer, die eine Immobilie verkaufen, vermieten oder verpachten möchten. Der bedarfsorientierte Energieausweis ist für Wohngebäude mit bis zu vier Wohnungen, die vor dem 1. November 1977 errichtet und bislang nicht modernisiert wurden zwingend vorgeschrieben. Alle anderen Eigentümer können zwischen dem Verbrauchs- und Bedarfsausweis frei wählen.

Für den Bedarfsausweis muss eine Analyse des Gebäudezustands angefertigt werden. Die Ausstellung eines bedarfsorientierten Energieausweises ist folglich kostenintensiver.

Zudem müssen in Immobilienanzeigen bestimmte Angaben gemacht werden. Dies gilt für alle Anzeigen, die in kommerziellen Medien wie Zeitungen oder Immobilienbörsen veröffentlicht werden. Es ist für Verkäufer sowie Vermieter Pflicht, aus dem vorliegenden Energieausweis die folgenden Informationen in das Inserat zu übernehmen:

  • Art des Energieausweises
  • Wert des Energiebedarfs (Endenergiebedarf oder Endenergieverbrauch)
  • Energieträger der Heizung (Öl, Gas, was auch immer)
  • Baujahr
  • Energieeffizienzklasse

Eine Kontrollinstanz, die prüft, inwieweit Vermieter oder Verkäufer einen Energieausweis besitzen, gibt es nicht. Kann ein Eigentümer der Nachfrage eines interessierten Käufers oder Mieters nach dem Energieausweis nicht nachkommen, wird dieses als Ordnungswidrigkeit geahndet.

 

Wir erstellen Ihnen kostengünstig und fachgerecht einen gesetzeskonformen Energieausweis.                                                           Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wir beraten Sie gerne.

 

 

Hier wrden Sie das Bild einer Infografik zum Thema Energieausweis sehen.